B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

pdgdolch

(Mitglied)

und noch weitere Bilder...

17.01.19, 19:05:49

leila100

(Mitglied)

Hallo Peter,
nochmals Glückwunsch zu dem seltenen Degen.

Gruß Ingo

17.01.19, 19:33:09

Clouseau

(Mitglied)

Ein sehr schön erhaltener Degen - von Bedeutung für die Geschichte der preußischen Kürassierdegen des 19. Jhd.. Hatte schon fast die Hoffnung verloren, dass es noch Sammler gibt, die echte Qualität homogener Stücke erkennen können und zu schätzen wissen.

Interessant ist die Griffkappe. Von einem älteren Sammler, der vor Jahrzehnten mit einem noch lebenden Kürassier der “alten Armee” sprechen konnte, wurde mir erzählt, dass die rückseitigen Griffkappen wohl öfters (ob offiziell oder “halb-offiziell”) bewußt abgeschliffen wurden, angeblich weil man sich beim Exerzieren / Blankziehen des Degens an deren Kanten die Hände verletzte. Man findet das oft beim sog. “Sondermodell GdC”; dort ist es schon fast die Regel.


21.01.19, 10:54:46

pdgdolch

(Mitglied)

Vielen Dank für die beiden Rückmeldungen.

Diese Aussagen freuen mich natürlich sehr, als letzte Bestätigung.

Gruß Peter



21.01.19, 14:10:20
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder