B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Mod.hp

(User)

Dieser hessische Säbel war mein erster! Er ist seit über 20 Jahren in meinem Besitz.
Die martialische und gut ausgewogene Klinge hat mich so begeistert, dass mich Schritt für Schritt das Eisenfieber mehr gepackt hat !
Es ist wohl englichen Ursprungs (wie mir mal jemand geasgt hat). Auf dem Klingenrücken ist "P.Knecht in Solingen" eingraviert.




"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
Voltaire
25.10.18, 15:09:02

ulfberth

(Zeugwart)

Hallo Mod.hp!

Ein schönes, seltenes Stück. Heinz Pape hatte seinerzeit einen Beitrag darüber im DWJ veröffentlicht.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
25.10.18, 16:43:38

joehau

(Mitglied)

Zitat von Mod.hp:
... englichen Ursprungs ...

Auf dem Klingenrücken ist "P.Knecht in Solingen" eingraviert.


Wenn der gezeigte Säbel der Einstieg in die Sammlung ist, dann liegt die
Latte aber schon recht hoch ! Da darf man gespannt sein, was noch folgt.

Die Inschrift des deutschen Herstellers von Bild 2 kannst Du hier hochladen:
KLICK!


25.10.18, 18:06:48

Mod.hp

(User)

Zitat von joehau:
Zitat von Mod.hp:
... englichen Ursprungs ...

Auf dem Klingenrücken ist "P.Knecht in Solingen" eingraviert.


Wenn der gezeigte Säbel der Einstieg in die Sammlung ist, dann liegt die
Latte aber schon recht hoch ! Da darf man gespannt sein, was noch folgt.

Die Inschrift des deutschen Herstellers von Bild 2 kannst Du hier hochladen:
KLICK!

Danke ! Interessant!
Ja davor haben mich Säbel auch nicht wirklich interessiert ...
Das hat sich geändert lachen



"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
Voltaire
25.10.18, 18:33:51

ulfberth

(Zeugwart)

Englischen Ursprungs? Nicht ganz. Anders herum wird ein Schuh daraus.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
25.10.18, 18:46:40

Mod.hp

(User)

Zitat von ulfberth:
Hallo Mod.hp!

Ein schönes, seltenes Stück. Heinz Pape hatte seinerzeit einen Beitrag darüber im DWJ veröffentlicht.

Gruß

ulfberth

Oh ... vielen Dank dann werde ich mal suchen in welcher Ausgabe der Bericht ist freuen


"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
Voltaire
25.10.18, 18:51:14

mario

(Administrator)

http://www.deutsches-blankwaffenforum.de/topic.php?id=2099&
na vielleicht ist er dabei zwinkern
Gruß Mario


123
25.10.18, 22:06:45

ulfberth

(Zeugwart)

Ich würde empfehlen, die Bilder noch einmal gesondert unter "Hessen / Hessen-Darmstadt" einzustellen.

Die Quellen wären dabei:
Die blanken Waffen der Großherzoglich-Hessischen Reiterei im 19. Jahrhundert, Teil 1.
Autor: Pape, Dr. Heinz L.
Schlagworte: Großherzoglich Hessische Reiterei-Blankwaffen
Jahr: 1992, Ausgabe: 1, Seite 104-108

Die blanken Waffen der Großherzoglich-Hessischen Reiterei im 19. Jahrhundert, Teil 2.
Autor: Pape, Dr. Heinz L.
Schlagworte: Großherzoglich Hessische Reiterei-Blankwaffen
Jahr 1992, Ausgabe 7, Seite 1064-1068.


Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
25.10.18, 23:37:26

Mod.hp

(User)

Zitat von ulfberth:
Ich würde empfehlen, die Bilder noch einmal gesondert unter "Hessen / Hessen-Darmstadt" einzustellen.

Die Quellen wären dabei:
Die blanken Waffen der Großherzoglich-Hessischen Reiterei im 19. Jahrhundert, Teil 1.
Autor: Pape, Dr. Heinz L.
Schlagworte: Großherzoglich Hessische Reiterei-Blankwaffen
Jahr: 1992, Ausgabe: 1, Seite 104-108

Die blanken Waffen der Großherzoglich-Hessischen Reiterei im 19. Jahrhundert, Teil 2.
Autor: Pape, Dr. Heinz L.
Schlagworte: Großherzoglich Hessische Reiterei-Blankwaffen
Jahr 1992, Ausgabe 7, Seite 1064-1068.


Gruß

ulfberth

Vielen Dank !! Das hilft mir sehr. Ich muss jetzt nur noch meine alten DWJ's aus der Versenkung holen freuen
Grüße
Alex


"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
Voltaire
26.10.18, 11:07:47
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder